Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Nach unten

Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Beitrag von Lodyman am Di Dez 19, 2017 11:07 pm

Hallöchen.

Hier der angesprochene Thread zum Thema ICC25 Dienstags. Ich gebe später meinen Senf dazu ich möchte erstmal den Thread erstellen.

Was bedrückt euch?
Was können wir besser machen?
Was findet ihr gut?

Liebe Grüße

Lodyman

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 17.04.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Beitrag von Sameera am Mi Dez 20, 2017 10:19 am

Aloha,
dann mach ich mal den Anfang.

Ich fang mal mit dem an, was ich gut finde.

Ich finde es super, das Xeraan und Mci ein gutes Raid-Lead-Team sind und sich so viel Mühe geben, dass der Raid weiterhin stattfindet, obwohl er in den letzten Wochen (sry für den Ausdruck) echt beschissen gelaufen ist. Dazu später mehr.
Also danke euch beiden! Und vorallem danke ich an dieser Stelle Mci, der sich immer wieder bereit erklärt hat, den Raidlead zu machen und die Ansagen etc, obwohl ihm das wahrscheinlich von uns allen am wenigstens bringt. Danke Mci!

Was ich ebenfals gut finde, ist die Idee, dass der jenige der den PM macht oder die Ansagen macht etc, und das immer wieder und die ihren Job gut machen, eines der Ursaros bekommen, die droppen. Ich finds auch ok, wenn die Aufgabe an den Splitter-Sammler geht. Mir sind beide Varianten recht. Aber seien wir ehrlihc, die GB ist reich genug und so kommen die Ursaros wenigstens sinnvoll unters Volk.

Leder hab ich aber auch was zu meckern und das kommt jetzt:

1. Ich finde es richtig blöd, wenn Leute, die angemeldet sind, einfach nicht erscheinen. Und sich auch sonst nicht abgemeldet haben oder so. Klar, im Realife kann immer was passieren. Aber ich fände es gut, wenn sich solche Leute dann wenigstens am nächsten Tag oder so melden. Oder am besten noch vorher. Und wenn so etwas öfter passiert, fände ich es gut, wenn wir da mal n Rüffel verteilen oder so.
Es ist nämlich schon wiederholt vorgekommen, dass Ewigkeiten auf angemeldete Leute gewartete wurde und sich deswegen der Start total verzögert hat.... Wie zum Beispiel auch gestern...

2. Ich finde die Stimmung, die zur Zeit im Raid (und auch zum Teil in der Gilde) herrscht, schlichtweg scheiße. So macht das überhaupt keinen Spaß. Jeder ist am Jammern und am Meckern (und ja ich weiß, ich mecker auch gerade^^) aber keiner machts besser. Oder hat konkrete Ideen. uf der einen Seite wird gejammert, dass nicht genug Raidplätze da sind. Auf der anderen Seite bekommen wir aber selten den 25er voll. Dann wird gemeckert, dass wir zuviele Raids machen, dann dass wir zu wenige machen.

Im Raid selber wird auch an allem herumgenörgelt. Vor allem am Raidlead. Finde ich nicht ok. Wir sollten froh sein, dass überhaupt jemand diesen extrem undankbaren Job übernimmt.

3. Thema Splitter: Wir haben dazu einen Thread.

4. Thema Lootverteilung: Wir haben es seit jeher so gemacht, dass der Loot viertelweise verteilt wird. Das beinhaltet dann halt, dass der sich bis zum Trash hinein zieht.
Und mich stört das nicht. Denn: Man hat bei den Bossen ja gesehen was droppt, dementsprechend weiß man vorher, ob für einen selbst was dabei ist. Außerdem: Der Loot wird (normalerweise) im TS angesagt. Und: Klar könnte man jedesmal ne Viertelstunde Lootpause machen. Aber was glaubt ihr denn, wie weit wir dann noch kommen?

5. Vorbereitung: Dass gestern jemand ohne 10er XP dabei war, war ja die Ausnahme. Und wird es auch bleiben, obwohl Linai ihre Sache gut gemacht hat. Besser noch als manch anderer, aber darauf wollte ich nicht hinaus. Mich stört es, wenn leute, die schon Erfahrung haben und auch schonöfter mal im 25er dabei waren, immer noch nicht wissen, was sie tun. Wir haben hier im Forum Guides zu Icc, es gibt auf der RG Seite Guides, es gibt Google. Und es gibt die Gilde, wo im Zweifelsfall auch jemand ist, der hilft oder Fragen beantwortet. Nutzt diese Möglichkeiten! Keine reisst bei Fragen den Kopf ab. Aber wenn wir wipen, weil der halbe Raid bei Valithria Traumwanlder nicht auf die Würmer geht und stattdessen lieber Magier oder so haut, ist das einfach nur peinlich. Ist so.
Außerdem: Setzt euch bitte mit euren Klassen auseinander. Lernt eure Fähigkiten zum Stunnen, Silencen, Dispellen oder whatever. Wer im 25er mitgeht, sollte seine Klasse nicht nur halbwegs spielen können, sondern beherrschen können.

6. Thema Anmeldungen/Begeisterung: Was soll man da groß sagen? Die Begeisterung für den ICC 25 ist aktuell gering. Sehr gering. Und die Leute, die dann dabei sind wirken abgelenkt und scheinen sich keine Mühe zu geben. Und das finde ich unfair den Spielern gegenüber, die sich extra den Abend freinehmen für den Raid. Wer nur halbherzig dabei ist, kann auch RTL gucken gehen. Weil so kommen wir aktuell nicht weiter. früher haben wir es in den drei Stunden zum LK geschafft. Aber in letzter zeit schaffen wir vielleicht gearde mal etwas mehr als die Hälfte. Und das ist peinlich, wenn man bedenkt, welchen GS Stand die meisten haben.

Soviel von mir. Klingt alles ziemlich fies, weiß ich. Ist so gewollt. So wies jetzt läuft, macht es keinen Spaß.

Cala







avatar
Sameera

Anzahl der Beiträge : 104
Anmeldedatum : 17.04.17
Alter : 30
Ort : Neuss

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Beitrag von Xeraan am Mi Dez 20, 2017 1:50 pm

Hi.

Was uns allen auffällt:
Wir schaffen es nicht mehr jede Woche einen 25er voll zu kriegen.
Wir schaffen es nicht mehr jede Woche zum LK.
Die Stimmung im Raid ist „angeknackst“.

Hängen diese Dinge zusammen? Melden sich weniger an, weil die Stimmung gelitten hat, oder weil wir nicht mehr zum LK kommen? Ist die Stimmung relevant für den Erfolg bei Bossen?

Alles sehr schwierig zu beantworten.
Ich hau aber mal einen raus und sage:
Die höchste Priorität sollte es haben, dass wir überhaupt 25 Leute zusammenbekommen. Dann sollten diese 25 Leute Spaß an der Sache haben. Und erst danach kommen wir an den Punkt, dass wir vllt mal wieder den LK sehen.

Also:

1. Wie bekommen wir regelmäßig 25 Leute zusammen?

So unpassend ich Schnuffis Rückzieher gestern abend fand, er hatte mit einer Sache Recht. Wir sollten den Leuten, die sich die Mühe machen den Raid zusammenzustellen, dankbar sein. Ob diese Dankbarkeit in Form von Splittern, Ursaros oder einem gelockten Item bestehen, ist mir völlig egal. Aber es muss sich lohnen, den Raid zu machen. Es kann nicht angehen, dass dieser Aufwand mit einem „gut gemacht“ bezahlt wird. Jedenfalls nicht auf Dauer.

Mein Vorschlag:
Splittersammler müssen den Raid zusammenstellen. Wir haben genug Leute, die die nötigen Quests erfüllt haben, um die Dinger zu bekommen. Dann wird sich auch immer jemand finden, der Dienstags den Raid baut. Wer Splitter haben will, aber nicht bereit ist diese Aufgabe zu übernehmen, hat Pech gehabt. Man kriegt halt nix geschenkt, auch nicht in WoW. Da die Splitter so „gelocked“ werden, würde ich in Notfällen auch das Locken von einem Item erlauben, falls jemand dafür den Raid zusammenbaut. Ob nun die Splitter locked sind oder ein Item, macht für mich keinen Unterschied.

2. Wie kriegen wir das mit der Stimmung in den Griff?

Das Thema haben wir immer wieder und ich glaube es liegt an der unterschiedlichen Sichtweise auf unsere Gilde und unseren Raid.
Die Masse sind mMn Feierabend-Casual-Gamer. Die wollen nette Leute um sich rum haben, hier und da nen Lacher, und wenn noch ein Item abfällt, ist das umso besser. Aber ich glaube nicht, dass diese Leute einen Fick darauf geben, wie weit sie diese Woche in ICC25 gekommen sind, oder ob man Lord/SF im HC gelegt hat. Die wollen entspannt und familiär Computerspiele spielen.
Dann gibt es die Carries. Leute mit viel Erfahrung und viel Gear. Die haben ganz andere Vorstellungen davon, was ein guter Raid ist. Da sind Geschwindigkeit und Sauberkeit bei Bosskämpfen viel wichtiger. Und auch die Priorität den LK zu sehen oder HCs zu machen ist da höher.
Nehmen wir als Beispiel Kisara. Als er in Ulduar25 mit XT Gassi gegangen ist. Das fanden alle saukomisch und der Boss lag. Zwar mit diversen Toten, aber egal. War das jetzt scheiße für den Raid, weil der Boss nicht wie üblich und in der vorgesehenen Zeit weggehauen wurde? Weil Anweisungen mißachtet wurden? Oder war es gut für den Raid, weil alle Spaß hatten?
Wir müssen darüber reden, was wir wollen!

Mein Vorschlag:
Endgültige Abkehr vom Progress. Scheiß auf HCs. Scheiß auf Speed. Scheiß auf den LK.
So, wie bei uns Member gesucht werden, bekommen wir niemals eine Übermacht „Carries“ in unsere Gilde.
Lasst uns einen tiefenentspannten 25er machen. Wo die Feierabendfraktion auf ihre Kosten kommt und die Carries ihre IDs verballern können. Falls das Anklang findet, würde ich die Voraussetzungen auf 5,3k oder so runtersetzen.

Damit fällt Punkt 3 ersatzlos weg.

Ansonsten:

PM bekommt Ursaro finde ich gut. Kann man beibehalten.
Lootverteilung ist mir egal. Wenn Leute damit ein Problem haben, sollen sie halt beim Trash das Zocken einstellen.
Ich rate dringend dazu am Anfang des Raid einen Gesamtverantwortlichen zu benennen. Irgendjemand, der das letzte Wort hat. Egal wer. Hauptsache es ist geklärt. Aktuell weiß niemand, wessen Raid das eigentlich ist. Das ist irgendwie schön, weil dadurch ist es unser Nebelfängerraid und wir können damit machen, was wir wollen. Aber wenn man sich mitten in ICC wegen Mist streitet, weil niemand weiß, wer eigentlich das sagen hat, dann ist es kacke.
Leute bestrafen, die nicht auftauchen… Schreibt euch die auf und nächstes mal, wenn zu viele Anmeldungen da sind, kriegen sie halt nen Kick. Very Happy Keine Ahnung. Vielleicht muss man damit einfach leben…

Hab bestimmt ganz viel vergessen.
avatar
Xeraan

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 17.04.17
Ort : Mendena

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Beitrag von Eventina am Mi Dez 20, 2017 5:55 pm

Hm ich hole mal ein wenig weiter aus und Zitiere mal das was man mir gesagt hat man muss es gelesen haben bevor man in die Gilde aufgenommen wird

"Eins vorweg: Wenn ihr eine Raid oder PVP Gilde sucht, seid ihr bei uns total falsch und braucht eigentlich ihr gar nicht weiterlesen^^"

"Den Nebelfängern geht es darum die freundlichen und hilfsbereiten Spieler dieses Servers "aufzufangen" und so bei uns zu haben damit ein angenehmes Gildenklima herrscht und wir uns Gildenintern beschäftigen können. Einfach on kommen, nett plaudern und vielleicht Hilfe bekommen oder anderen helfen oder Inis rennen.

Inzwischen ist unsere Gilde groß geworden und hat sich über die Monate und Jahre entwickelt. Bei vielen Spielern bleibt es natürlich nicht aus, dass bei einigen das Interesse an Raids besteht. Durch viel Erfahrung sammeln und Ausrüsten haben wir es geschafft, dass wir regelmäßig eigene Raids veranstalten können - fern ab von den Raidgilden. Die meisten unserer Raids werden als "Teach-Raids" deklariert. Das bedeutet: Jeder Boss wird erklärt und auf die wichtigsten Mechaniken für die spielende Klasse eingegangen. Da aber aber bei uns i.d.R. nicht mehr so viele Spieler geteacht werden müssen, wird jeder Spieler in den Raids ohne Erfahrung gerne gesehen. Zu jedem unserer Raids herrscht TS Pflicht, dafür wurde eigens für uns ein TS3 Server zur verfühung gestellt.
Natürlich sind all diese Raids total unverbindlich. Die Gilde richtet sich wie gesagt nicht an die Profi-Raider. Wer aber hier und da gerne mal nen Termin weiß, wo sie/er raiden möchten kann man sich gerne anmelden.
"

Das nur noch mal zur Erinnerung ^^

Also ich war bisher zweimal mit, beide Male mit dem Shadow Priest,(Phexi) einmal beim 10er (den ich übrigens echt super fand) einmal beim 25er (empfand ich nicht als schlecht aber als etwas anstrengend teilweise ). Ich bin mit dem Shadow auch schon vorher in Raids gewesen habs mir aber abgewöhnt, die Gründe hierfür sind schnell erklärt.

Ich bin nicht mehr die jüngste und hab so meine Probleme mit den Augen daher geht das ein oder andere bei mir eben nicht so wie bei vielen anderen und ehrlich gesagt mag ich nicht jedem meine Krankengeschichte drücken.
Wenn ich spiele mag ich nicht stressen und hetzen und huddeln, ich mag mich im Bosskampf auf den Kampf konzentrieren weil ich es anderen Spielern gegenüber fair find, ich versuche den Anschluss nicht zu verlieren daher flitze ich nach dem Kampf los und schmeiß dann auch schon mal nen Heal zwischen wenn ich sehe es wird eng. Was ich nicht schaffe ich dann zu schauen was ist da gedroppt was ist Stoff was ist vielleicht besser für mich. Ich möchte mich auch nicht hinsetzen und mir wie in früheren Jahren Listen hinlegen um genau zu wissen auf welche Items ich rollen sollte, weil nämlich die Zeiten vorbei sind in denen ich mich 30 -40 Stunden die Woche mit zocken beschäftigt habe.  
Ab und an gehe ich aber noch gerne mit und ja klar möchte ich das der Char auch angemessen equipt ist, daher rolle ich natürlich auf Items, auch wenn ich wie gestern mich eigentlich eher angeboten habe weil ich mitbekommen habe das Leute fehlen.

Keine Ahnung was da vorher genau los gestern, ich weiß was für eine Arbeit der Raidlead macht und auch das der Plündermeisterjob nicht der beliebteste ist, schade finde ich aber das wenn man sagt das man das so nicht hinbekommt mit dem rollen das Gefühl bekommt als hätte man den PM ne Ohrfeige verpasst. Hey Leute so war das nicht gemeint nur gehen scheinbar die 25er doch genau in die Richtung Hauptsache Endcontent, ist ok wenn mans weiß bleib ich dem eben weiterhin fern schade aber, who cares.

An was es liegt das man den Raid nicht mehr vollbekommt ich würde es derzeit einfach mal auf Vorweihnachtszeit schieben, es haben eben doch viele Beruf und Familie und da ist eben WOW einiges im STellenwert weiter hinten angesiedelt, zum Glück was das betrifft.

Was mich betrifft fand ich den RL gestern gut und auch die Erklärungen stören mich ehrlich gesagt nicht die Bohne, wir haben alle mal angefangen das sollten wir auch nicht vergessen. Mir fiel die spätere Lootverteilung leichter nach jedem Boss ich denke auch wenn man sich die Zeit nimmt das eben vor dem Trash zu machen kommt man da auf Maximal 2-3 Minuten, gegen die Zeit die man manchmal mit warten verbringt weil nachgesucht werden muss weil Spieler nicht da sind oder sich verspäten ist das doch ein Klacks. Aber auch das ist eben RL läuft eben nicht immer alles glatt im Leben. Allerdings ja man sollte sich dann schon wenigstens entschuldigen beim RL wenn auch vielleicht ein zwei Tage später.
Wenn Ihr mich also braucht weil Leute fehlen bin ich gerne da was und wie andere das sehen kann ich nicht sagen, wäre ich Hellseher  hätte ich sicher viel Geld ;-) das was hier steht ist also nur meine eigene Meinung, mein Empfinden und nicht dazu gedacht irgendwem ans Bein zu pissen.

Eventina

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 25.10.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Beitrag von Linai am Do Dez 21, 2017 1:35 pm

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, ich war nur das eine Mal der Lückenfüller im ICC und kann nicht beurteilen inwiefern sich Stimmung und/oder Raid verändert haben aber erstens hat Cala gesagt ich darf meine Meinung auch äußern (und dann mach ich das auch^^) und zweitens will ich ja irgendwann in hoffentlich nicht all zu ferner Zukunft auch mit euch raiden gehen. Also hab ich ja schon ein Interesse an der Zukunft des ICC.

Ich wollte Euch deshalb nur schnell eine Idee schildern die ich zum Thema Raidlead hatte. Es scheint ja schon so zu sein, dass die unterschiedlichen Raidleads auch unterschiedliche Dinge vom Raid und den Teilnehmern erwarten. Manche wollen es eher ruhig angehen und ihren Feierabend mit gemütlichem raiden verbringen und andere wollen auch gerne was schaffen. Beide Sichtweisen kann ich gut nachvollziehen und meiner Meinung nach kann auch beides durchaus Spaß machen.
Dafür ist es aber wichtig, dass die Teilnehmer des Raids erstens wissen wer das sagen hat und zweitens wissen, welche Erwartungen der Raidlead hat. Wäre es vielleicht möglich, dass die potentiellen Raidleads (Lody, Mcci, Xeraan, Cala, Icas, Schnuffel etc...) vielleicht im Forum einen Thread bekommen in dem sie einmal in Stichworten aufschreiben was sie vom Raid und vor allem den Teilnehmern erwarten? Dann kann jeder der gerne mit will nachgucken "xy" ist heute Lead, der erwartet dies und jenes und entweder es passt ihm oder nicht.
Ich persönlich fände es sogar ganz gut wenn es öfter mal unterschiedliche Raidleads gibt. Das sorgt für Abwechslung. Ich finde übrigens den Gedanken auch schön, dass es ein Nebelfänger Raid ist und meiner Meinung nach kann das auch gut funktionieren solange man sich eben immer vorher auf einen Verantwortlichen einigt.

Ich fände es schade wenn es den Raid irgendwann nicht mehr gibt. Ich gehe mit vielen von Euch wirklich gerne in Raids und nutze diesen Post jetzt auch nochmal um mich bei allen für die wirklich liebe Aufnahme in die Gilde und eine große Bereicherung meiner Freizeit zu bedanken!
avatar
Linai

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 16.08.17
Ort : Hinterm Maisfeld gleich rechts

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Beitrag von Rolff am Fr Dez 22, 2017 6:40 pm

Nabend zusammen,

ich bin kein Mann der vielen Worte, weder hier noch im TS, also erwartet keinen Roman! Smile
Ich bin beim 25er nun seit Oktober dabei und mir macht es Spass Dienstags mit euch in ICC zu gehen.

Für den Anfang: Danke! an die Leute welche den Raid zusammenstellen, Raid-Ansagen machen, PM usw. finde eine Belohnung für die sollte dazu gehören. Ob das nun Splitter oder Saros sind, ist mir Wurst. Auch über gelockte Items kann man reden. (Mich störts nicht)

Was mich stört ist wenn sich jemand anmeldet und einfach nicht auftaucht (RL Notfälle mal davon abgesehen) und sich dazu auch nicht meldet oder so. Der Invite beginnt ja um 19:30 und Start ist um 20:00, ich finde dass sich Leute die sich anmelden von 19:30-19:45 Zeit haben on zu kommen. (Ausser es ist etwas anderes abgesprochen, vlt kommt jemand immer knapp von der Arbeit)
Wenn der Raid um 20:00 starten sollte, kann man nicht bis dann auf die Leute warten und erst dann Ersatz suchen, weil wir so praktisch immer später beginnen. Falls es immer die Gleichen sind, kann man vlt ein anderes Mal jemand von der Warteliste diesen Spielern vorziehen.
Irgendwann hab ich sonst auch kein Bock mehr um 19:30 auf der Matte zu stehen nur um dann mit langer Wartezeit bestraft zu werden weil andere nicht on kommen. (also soweit ist's noch nicht)

Ob wir den LK sehen oder HC's machen ist mir momentan nicht so wichtig, dann lieber nen gemütlichen Raid soweit wir kommen. Das sollte aber von Anfang an klar sein, sonst kommt man mit Erwartungen mit die dann nicht erfüllt werden. HC's und Erfolge würde ich gerne im 10er machen, aber bei uns scheint das ja nicht so gefragt zu sein.

Ich werde allerdings bald für ne längere Zeit nicht mehr mitkommen können. Ab Mitte Februar bin ich im Urlaub und danach bin ich wieder im Militär und somit nur am Wochenende on. Ich fände es schön wenn es den Dienstagsraid auch danach noch geben würde, das wäre dann ab November.

Rolff

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 07.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Beitrag von Panzerkadse am Sa Dez 23, 2017 7:27 pm

Ich geb' auch mal meinen Senf dazu auch wenn vieles schon angesprochen wurde.

Klar ist ein "Danke" nicht immer genug, aber auch ich bedanke mich bei den Leuten die bisher die Raidleads übernommen haben.

Viele von euch wissen ja, dass ich durch meine Arbeitszeiten eher selten raiden gehe, wenn ich aber die Zeit/Möglichkeiten habe, bin ich gern dabei und dabei ist es mir auch vollkommen egal, wie weit es in dem Raid kommt. Ob man nun vor LK steht oder nicht spielt für mich keine Rolle und auch nicht, welcher Char dabei ist, wo mir das was bringt, etc.
Trotzdem wünsche ich mir etwas von dem Raid, was Xeraan ebenfalls erwähnt hatte: Gemütlichkeit. Feierabendgilde. Das war ja damals der Grund, warum ich überhaupt ein Nebli geworden bin. Auf Hordeseite war ich in einer Progress-Raidgilde und wollte so etwas eben nicht nochmal. Die meistens Spannungen, die in einer Gilde entstehen rühren auch von den Raids her. (Ich spreche da leider aus Erfahrung. Hab 4 Gildenauflösungen wegen dem Raidstreit erleben müssen).

Es sind eben die unterschiedlichen Lager, die sich da beißen.
Eine Zeit lang hatten wir doch auch mal einen ICC-Progressraid mit HC's etc, der Freitag stattgefunden hatte. Inzwischen ist der auch nicht mehr, obwohl ich nicht weiß weswegen. Wenn es an mangelndem Interesse gelegen hat, beweist das nur, dass wir wirklich eine Feierabendgilde sind, die sich nicht darum schert, Progress zu machen.
Man könnte den ja wieder einführen, wenn es manchen wirklich so sehr am Poppes zwickt und sie voran kommen wollen. Da werden sich auch bestimmt einige vom Bund anschließen und man hätte schonmal den einen Raid abgehakt.

Strafe für die "Trödler" sollte auch wirklich langsam sein. Jedes Mal erlebe ich es wenn ich mitgehe oder nach Raidstart noch etwas online bin, wie gesucht und gewartet wird und das kann irgendwo nicht mehr sein. Klar, es ist nur ein Spiel, aber man geht auch eine gewisse Verpflichtung ein. Wenn man beim Zahnarzt hockt, regt man sich doch auch auf, wenn der sich mit dem Patienten vor einem nicht auskekst. Und so ist es auch bei den Raids.
Einen knallharten Kick wenn der Raid sonst voll ist, finde ich schon gut, oder halt direkt nen Lootstrich. Man kann nicht erwarten immer so rumzueiern und keine Konsequenzen zu tragen.
Raidvorbereitung ist so ein Thema, das ich persönlich mit gemischten Gefühlen angehe. Gerade in ner Feierabendgilde erwarte ich schon, dass gechillt und durchaus zuvorkommend gegenüber "Neulingen" gehandelt wird. Raids im World, wo generell gesagt wird "XP und GS" egal, werden viel schneller voll/öfter besucht. Weil die Leute sich dann nach der Arbeit vielleicht auch denken "Also, ne. Bei aller liebe aber nen Raidguide les ich mir jetzt nicht durch, ich schau lieber das ich irgendwann nen Teach sehe oder so." Darum wäre ich dafür, außerhalb des Progress zu sagen "XP egal". Da würden sich vermutlich deutlich mehr Leute finden. Auch der GS sollte runtergesetzt werden, finde ich. So wie er jetzt stand, geht es schon in Richtung durchrushen.

Thema PM und Splittersammler: Schpliddor sind mir erstmal egal, hab keinen Char der das akut braucht und ehe ich so weit bin, dauert das bestimmt noch etwas. Sofern ich dabei bin, kann ich auch gern ma den PM übernehmen wenn ich net grad tanke. Hab das in der Raidgilde auch öfters getan und hätte kein Problem damit, würde mich auch net stressen.

Die gekippte Stimmung rührt sicher auch durch den Feiertagsstress. Denn auch wenn man einen "chilligen" Beruf hat, so nervt doch das ganze Klimbim unter den Leuten, viel Familiengedöns etc. Manche merken das bestimmt nicht mal.
Deswegen würde ich eine Raidpause bis Neujahr vorschlagen und dann mal sehen, wie sich die Member so führen usw.

Joa ... Viel durcheinander und fehlt bestimmt einiges aber das meiste is ja eh schon gesagt worden scratch
avatar
Panzerkadse

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 02.05.17
Ort : zu Hause

Benutzerprofil anzeigen https://waechterblog.wordpress.com/

Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Beitrag von Heldenzwerg am Di Jan 02, 2018 10:01 am

Als erstes danke ich den Raidleads für ihre Mühe und die Arbeit, die sich wöchentlich machen.

Jetzt zum eigentlichen Thema wieso der 25iger nicht mehr voll wird. Zum einen denke ich, es liegt einfach an der Jahreszeit. Andererseits standen wir aus unterschiedlichen Gründen die letzten Male (wenn ich mit war) nicht immer vor dem LK. Was mich persönlich am meisten nervt, ist, dass wir teilweise über eine halbe Stunde auf Leute warten. Genau diese Zeit fehlt dann am Ende.

Des Weiteren ist aus meiner Sicht bei Raids wie ICC oder Ruby eine gewisse Disziplin einfach Voraussetzung, denn ein ständiges Wipen macht einfach keinen Spaß und beim nächsten Mal überlegt man sich, ob man wieder mitkommt.

Ob wir HCs laufen oder nicht ist ein anderes Thema. Wobei ich denke, dass auch wir als Nebelfänger einige Spieler haben, die daran interessiert sind, sich aber unter anderem nicht trauen, bei Randomraids mit HCs mitzulaufen. Vielleicht ist es möglich, dass vor dem Raid oder im GEM gesagt wird, es werden HCs nach Gruppe oder es werden keine HCs (außer LS) gemacht. Dann gibt es im Raid darüber auch keine Diskussion. So kann dann jeder selber entscheiden ob er bei den Nebelfängern mit will oder sich doch einen Randomraid mit HCs suchen will, wenn jener daran interessiert ist.

Der nächste Punkt wurde sehr gut von Linai auf den Punkt gebracht, dass unterschiedliche Leads verschiedene Sichtweisen auf "ihren" Raid haben. Dies gilt jedoch nicht nur für die Leads sondern auch für die Spieler selber. Mich persönlich stört zum Beispiel auch, dass einzelne Leute bei einem Wipe warten, dass sie wieder gerezzt werden. Oder auch das an ein Nachbuffen regelmäßig erinnert werden muss.

Zusammenfassend kann sich sagen, dass es meistens Kleinigkeiten sind, die sich summieren und so die Stimmung herunterziehen können oder einem die Lust verderben können.
avatar
Heldenzwerg

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 21.04.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Beitrag von Icasxyz am Di Jan 02, 2018 2:51 pm

also um das ganze mal kurz auszudrücken: mir ist es absolut kack egal wie viel gear jemand hat wenn jemand mit 6k gs umkippt bringt er uns nicht mehr als ein movementsicherer spieler mit 5k gs fakt ist das tanks und heiler ein gewissen standart benötigen ansonsten ist icc 25 eine reine movementgeschichte und fast dps unabhängig aus den zeiten als wir am enrage von sf oder bq gekratzt haben sind wir schon längst raus deswegen sollten wir uns einfach mal etwas am riemen reißen und das ganze mit etwas mehr disziplin angehen und sauber runterspielen dann läuft das auch.

und zum loot: wenn ich pm mach verroll ich nach jedem boss allein schon weil ich zu geizig für große taschen bin.

Icasxyz

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 17.04.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zukunft des ICC25 (Dienstags)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten